Paukenröhrchen

Paukendrainage, Belüftungsröhrchen

Bei chronischer Flüssigkeitsansammlung im Mittelohr, welche sich durch Maßnahmen zur Verbesserung der Funktion der Ohrtrompete, nicht beeinflussen lässt, kann das Mittelohr stattdessen über ein Röhrchen im Trommelfell belüftet werden. Es gibt Röhrchen aus verschiedenen Materialien: Kunststoff, Silikon oder Titan. Abhängig von ihrer Form und dem Material, aus dem sie hergestellt sind, haben sie die Eigenschaft schnell, nach einigen Monaten oder gar nicht spontan herauszufallen. Bei Erwachsenen können die Röhrchen meistens in örtlicher Betäubung eingelegt werden, bei Kindern ist eine Vollnarkose sinnvoll. Hinterher ist das Hören sofort besser. Bei einliegendem Paukenröhrchen sollte möglichst kein Wasser und Schmutz in das Ohr gelangen. Trotzdem darf die betroffene Person mit dem Röhrchen duschen oder schwimmen, wenn gefettete Watte, spezielle wasserabweisende Watte, Silikonstopfen oder ein angepasster Wasserschutz im Gehörgang getragen werden.

 

Paukenröhrchen
Größenvergleich T-Tube und Tübinger Gold-Paukenröhrchen
Paukenröhrchen
Paukenröhrchen-Auswahl

Kontakt

OS.Ka am Diakonissenkrankenhaus
Diakonissenstr. 28
76199 Karlsruhe

Tel: 0721/889-2241
Fax: 0721/889-3907
E-Mail: oska@diak-ka.de